Orgelmusik durch Tänze sichtbar machen

Erlebnis Bewegung und Musik in der St.-Aegidien-Kirche Frankenberg

orgelmusik-durch-taenze-sichtbar-machen
Der imposante Kirchenraum der St.-Aegidien-Kirche wird zu einem besonderen Erlebnis beitragen. Foto: Ulli Schubert

Frankenberg. Condensed Moments No.2 heißt die Veranstaltung, auf die sich Musik- und Tanzfreunde am Pfingstmontag freuen können. Am 21. Mai tanzt Janine Schneider aus Berlin ab 17 Uhr zu Orgelmusik, gespielt von Hans Christian Martin aus Weimar. Es erklingt Musik von J.S. Bach, Paul Hindemith sowie Improvisationen des jungen Organisten.

Tänzerin haucht der Musik sichtbares Leben ein

Orgelmusik inspiriert seit jeher Künstler und Zuhörer - gerade auch durch die Kirchenräume, in denen Orgelmusik zumeist verortet ist. All diese Aspekte - Bewegung, Musik und Raum - verbinden sich am Pfingstmontag in der St.-Aegidien-Kirche zu einem besonderen Klangerlebnis, wenn die Tänzerin Janine Schneider den "tönend bewegten Formen" der Orgelmusik auch sichtbares Leben einhaucht. Der Klang der großen Eule-Orgel und die tanzend dargestellte Musik versprechen ein unvergessliches Konzerterlebnis, bei dem der Geist des Pfingstfestes hörbar und sichtbar aufzuscheinen vermag.