Penig: Virtueller Chor wird mit Sonderpreis geehrt

Kultur Der "Opus Klassik" ist der neue Preis für klassische Musik in Deutschland

Penig . Die Mitglieder des Gemischten Chors Penig fieberten in den letzten Wochen der Auswertung einer Online-Abstimmung entgegen. "Einige Chormitglieder sowie unser Chorleiter Ralph Wollny haben an diesem Projekt mitgewirkt", berichtet Petra Rosin,2. Vorsitzende des Peniger Vereins. Und nun steht das Ergebnis fest den Sonder-Publikumspreis beim "Opus Klassik 2020" erhält das Projekt "#zusammenSINGENwirSTÄRKER", eine Initiative der Deutschen Chorjugend, des Sächsischen und Deutschen Chorverbands. An dem Projekt haben über 1000 Sangesfreudige jeder Altersstufe teilgenommen. Mit dem von Komponist Oliver Gies komponierten Lied zeigen die Sänger aus ganz Deutschland und angrenzenden Ländern, dass Chorgesang Lebensfreude, Gemeinschaft, Zusammenhalt, Harmonie, Vielfalt und Liebe bedeutet. Das Video wurde von einer Fachjury für den Sonderpreis "Klassik verbindet - Herausragende Kreativleistungen während der Pandemie" ausgewählt. Unter dem Motto "Klassik verbindet" würdigt der Klassikpreis in diesem Jahr eine herausragende Kreativleistung während der Pandemie. Am 18. Oktober präsentiertThomas Gottschalk den "Opus Klassik 2020" aus Berlin.

Das ZDF überträgt diese Veranstaltung 22.15 Uhr. Das Klassik-ereignissteht 2020 unter dem Eindruck der Coronakrise und ihrer Auswirkungen auf Künstler und Kultur.