Pokal geht an Angora-Kaninchen

Tiere 26. Kreisjungtierausstellung in Oederan findet statt

pokal-geht-an-angora-kaninchen
Robert Bauer mit einem Kaninchen der Rasse Marburger Feh, die einen Landesehrenpreis erhielten. Foto: Ulli Schubert

Oederan. Lothar Kühn wirkte am Sonntag ein bisschen geschafft. "Na ja, vier Tage unentwegt auf den Beinen, das schlaucht schon", meinte der Vorsitzende des Rassekaninchenzüchtervereins Oederan. Aber die Zahlen der 26. Kreisjungtierausstellung in der ehemaligen Penny-Halle hat er dennoch parat.

Eine echte Seltenheit

"411 Tiere wurden von 88 Züchtern der Jury vorgestellt. Der Pokal des Bürgermeisters der Stadt Oederan, der sich zur Eröffnung sehr lobend zur Vereinsarbeit äußerte, geht an die Züchtergemeinschaft Harnisch aus Hainichen. Das sind junge Leute, die eine sehr gute Sammlung von Angora-Kaninchen vorstellte. Diese werden eher selten gezüchtet und brauchen eine erhebliche Pflege."

Ein Pokal geht nach Klingenberg

Ein weiterer Pokal des Bürgermeisters Steffen Schneider ging an die Jugendzüchterin Janina Musembi aus Klingenberg. Mit jeweils einem Landesehrenpreis wurden die Züchtergemeinschaften Katja Kühn und Sven Päzold vom einheimischen Verein sowie Robert Bauer und seine Tochter Francoise Schulz aus Breitenau ausgezeichnet.

Zufrieden zeigte sich der Vereinsvorsitzende auch mit der Besucherresonanz. "Es kamen zwar nicht so viele wie im vergangenen Jahr, aber mit gut 300 Besuchern sind wir schon zufrieden."