• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Sachsen

Projekte für die Kongo-Hilfe

Ehrenamt Annegret Frenzel hilft Waisenkindern in Afrika

Waldenburg/Altenburg. 

Waldenburg/Altenburg . Annegret Frenzel, die aus Waldenburg stammt und auch schon beim Freilichttheater Waldenburg auf der Bühne stand, macht sich für das afrikanische Land Kongo stark. Im Jahr 2013 war sie zum ersten Mal dort und gehört seither zum Verein "Hilfe für Menschen im Kongo", der sich vor allem um Waisenkinder kümmert. "Für unsere Verhältnisse ist es dort unglaublich chaotisch, aber die Menschen dort beherrschen das Chaos wirklich wie Genies und meistern ihren Alltag", sag die 24-Jährige. Mit einer Projektwoche an mehren Veranstaltungsorten rund um Altenburg wird Anfang September das zehnjährige Bestehen des Waisenhauses im Armenviertel von Kiseno gefeiert. Mittlerweile wurde auch eine Schule eröffnet. "Bildung und Gesundheit sind meiner Meinung nach die Basis für die Hilfe zur Selbsthilfe. Gerade kleine Projekte wie unseres wirken zwar wie ein Tropfen auf dem heißen Stein, aber wenn viele Menschen kleine Dinge tun wird ja auch was Großes daraus", so Annegret Frenzel, die zuletzt im Frühjahr im Kongo war.

Der Verein "Hilfe für Menschen im Kongo" ist eine Initiative des Pfarrerehepaars Hauskeller aus Altenburg. Anlässlich des zehnjährigen Bestehens soll nicht nur gefeiert, sondern vor allem auch über die Arbeit informiert und Geld für die Fortführung der Projekte gesammelt werden. Die "Projektwoche für Menschlichkeit" findet vom 4. bis 12. September statt. Alle Informationen und das Programm gibt es im Internet unter www.hilfe-im-kongo.de.



Prospekte