• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Rettungshubschrauber im Einsatz: Simson-Fahrer in Leisnig schwer verletzt

Polizei Der 17-Jährige musste dem überholenden Gegenverkehr ausweichen - Zeugen gesucht

Leisnig. 

Leisnig. Die S31 aus Richtung Bockelwitz kommend in Richtung Altmügeln befuhr am Freitagmorgen der 17-jährige Fahrer eines Kleinkraftrades Simson. Etwa 400 Meter nach dem Ortsausgang Kleinpelsen überholte nach bisherigen Erkenntnissen auf der Gegenfahrbahn ein weißer Kleintransporter mit Doppelkabine und einer grauen Plane über der Ladefläche einen ebenfalls unbekannten LKW. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, war der 17-Jährige dem Kleintransporter ausgewichen und in der Folge im Straßengraben zu Sturz gekommen.

Der 17-Jährige wurde schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Die S31 war zeitweise voll gesperrt. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen derzeit noch nicht vor. Die Polizei sucht Zeugen. Wer kann Angaben zum Unfallhergang machen? Wem sind der weiße Kleintransporter sowie der LKW aufgefallen? Wer kann Angaben zur Identität der unbekannten Fahrer machen? Hinweise nimmt der Verkehrsunfalldienst der Verkehrspolizeiinspektion Chemnitz unter Telefon 0371 8740-0 entgegen.



Prospekte