• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Westsachsen

Rudy Giovannini begeisterte seine "Freunde"

Konzert Sachsen ist schon seine zweite Heimat geworden

Niederwiesa. 

Niederwiesa. Wenn der Südtiroler Rudy Giovannini die Bühne betritt, leuchten die Augen der Freunde, so nennt Rudy seine treuen Fans. Seit Jahren ist er gerne hier in Sachsen, spricht sogar gut Sächsisch. Er hat hier zahlreiche Fanclubs und echte Freunde gewonnen. Zur Zeit ist er wieder auf Tour und natürlich gibt es Konzerte in der sächsischen Region.

Am Samstag war er in Niederwiesa und die Kirche war bis auf den letzten Platz gefüllt. Dass die vergangenen Konzerte alle stattfinden konnten, grenzt schon an ein Wunder, denn Rudy wurde vor einigen Wochen beim Radfahren von einem Radfahrer angefahren, wobei er sich seinen linken Arm brach. Aber Rudi ist ein Optimist und Kämpfer: schon nach einigen Tagen stand er bei Stefan Mross TV Sendung "Immer wieder Sonntags" auf der Bühne und auch seine Tournee ging weiter.

Samstagabend verzauberte er seine Freunde, die sogar aus vielen anderen Bundesländern angereist waren, mit Liedern seiner neuen CD "Dankeschön für dieses Leben". Auch seine Klassiker wie; La Montanara , il Silencio, Elisabeth Serenade und das Wolgalied durften nicht fehlen. Es gab stehende Ovationen und minutenlangen Beifall.

Schon am Montag, den 17. September., steht Rudy Giovannini in Wolkenstein, OT Hilmersdorf auf der Bühne. Auch seinen Geburtstag am 18. November feiert er in der Region. Im Konzert und Ballhaus "Neue Welt" in Zwickau oder wie Rudy selbst immer sagt "Zwigge", gibt er sich selbst ein Ständchen. Weitere Termine gibt es hier.



Prospekte