Sauber geschnitten

Man kann es sich zwar in diesem Jahr kaum vorstellen, aber allen höheren Temperaturen zum Trotz belehrt ein Blick auf den Kalender, dass es Mitte Dezember ist und sich die Adventszeit anschickt, in ihre heiße Phase zu treten. Am vergangenen Wochenende konnte in Brand-Erbisdorf wieder einmal dabei zugeschaut werden, wie das aussieht. Da war nämlich Stollenmarkt. Das kolossale Gebäck erreichte knapp die Länge von 10,40 Meter. Den traditionellen Anschnitt vollführte diesmal allerdings nicht der Oberbürgermeister Martin Antonow. Er assistierte vielmehr seiner "Juniorbürgermeisterin" Maike Röstel, die ihre Aufgabe hervorragend meisterte. Anschließend wurde der Stollen an die zahlreichen Gäste verkauft. "Der Erlös geht in diesem Jahr an die Kita 'Kinderland' für neue Spielgeräte", verkündete Bäckermeister Dirk Selbmann. Ein hübsches Geschenk in der Vorweihnachtszeit.