• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Schüler sprühen gemeinsam Graffiti

Aktion Künstler Jens Ossada unterstützt Projekt von "Jugend Für Morgen" in Döbeln

Mittweida/Döbeln. 

Mittweida/Döbeln. Vor kurzem trafen sich Schüler der Fichte-Oberschule sowie vom Städtischen Gymnasium Mittweida im Städtischen Freizeitzentrum mit dem Künstler Jens Ossada, um ein Wandergraffiti mit 14 Leinwänden mit Porträts zum Thema "Ich in meiner Zeit" zu gestalten. "Jede individuelle Leinwand erhielt am Ende einen Puzzle-Rahmen, so dass man sie beliebig zu einem großen Ganzen zusammenstellen kann", erklärt Jens Ossada.

Ideen auf Leinwände sprühen

Ein Jahr lang gehen die Bilder nun auf Wanderschaft durch die beiden Schulen und das Rathaus, danach erhält jeder Schüler sein Bild zurück. Am 4. Oktober findet noch einmal solch eine Aktion statt. Diesmal treffen sich je sieben Schüler aus der Oberschule und dem Gymnasium Döbeln zwischen 9 und 14 Uhr im Volkshaus Döbeln um ihre Ideen auf Leinwände zu sprühen. Die Aktion in Döbeln wird von der Freiberger Agenda 21 sowie von der "Jugend Für Morgen" unterstützt. Das ist eine Interessengruppe, die mit verschiedenen Projekten aktiv Kinder und Jugendliche in Döbeln unterstützt und fördern möchte.

Interessante Ideen werden dabei in eine so genannte Jugendideenkonferenz eingebracht. Ein Anliegen ist auch, die Zusammenarbeit zwischen den beiden Bildungseinrichtungen zu verbessern und zu stärken. Außerdem möchte man Jugendliche für die Arbeit in "Jugend Für Morgen" gewinnen, die bestrebt sind und Interesse haben, sich in das Leben in Döbeln aktiv mit einzubringen. Kreative Ideen sind jederzeit willkommen und können auf Umsetzbarkeit geprüft werden.

Interessierte sind herzlich eingeladen, am 4. Oktober, 9 bis 14 Uhr, im Volkshaus Döbeln den Hobbykünstlern über die Schultern zu schauen.



Prospekte & Magazine