• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Scheune in Reinsberg brennt lichterloh

Blaulicht Gebäude nach Brand nicht mehr zu retten

Reinsberg. 

Reinsberg. Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte kamen am vergangenen Sonntagmittag in der Feldstraße wegen eines Gebäudebrandes zum Einsatz. Aus derzeit noch unklarer Ursache war eine gut 200 Quadratmeter große Scheune in Brand geraten.

41-Jähriger versuchte Brand zu löschen

Als die Einsatzkräfte eintrafen, stand das Gebäude bereits in Vollbrand und an einem benachbarten Wohnhaus waren die Fassade sowie Fenster durch das Feuer beschädigt. Der 41-jährige Besitzer der Scheune musste durch die Rettungskräfte medizinisch versorgt werden. Er hatte vergeblich versucht, den Gebäudebrand selbstständig zu löschen.

Polizei nimmt Ermittlungen auf

Den Kameraden der Feuerwehr gelang es letztlich, das Feuer zu löschen, wobei die Scheune nicht mehr zu retten war. Angaben zur entstandenen Schadenshöhe stehen noch aus. Wie die Chemnitzer Kriminalpolizei mitteilt, wird sie am heutigen Tag den Brandort in Augenschein nehmen, um die Ursache des Feuers klären zu können.

 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!