Schwarzenberg wird zum Medaillen-Motiv

Präsentation Die Freiberger Münzfreunde präsentieren das Sammlerstück zur Montanregion Erzgebirge

Freiberg. 

Freiberg. Gemeinsam präsentierten Monika Kutzsche, Sachgebietsleiterin Touristik beim Freiberger Amt für Kultur-Stadt-Marketing, und Helmut Herholz, Vorsitzender der Freiberger Münzfreunde, am Montag dieser Woche die zweite Medaille, welche die Münzfreunde zur Montanregion Erzgebirge herausgegeben haben.

Nachdem im Frühjahr das Motiv Freiberg war, ist es diesmal Schwarzenberg mit seinem Bergbau am Rothen Berg. Jeweils hundert Stück wurden in 999er Silber sowie in Kaiserzinn aufgelegt. Allerdings schließen die Münzfreunde eine Nachauflage nicht aus. "Schon bei der Freiberger Medaille waren wir vom allgemeinen Interesse überrumpelt", so Helmut Herholz, weshalb nachgeprägt werden musste.

Im Frühjahr folgt mit der Bergstadt Joachimsthal die dritte Medaille. In Freiberg ist die neue Münze im freien Verkauf nur in der Tourist-Information am Schlossplatz erhältlich.