Seniorin soll für Hausbrände verantwortlich sein

Polizei 69-jährige Tatverdächtige in Döbeln gefasst

seniorin-soll-fuer-hausbraende-verantwortlich-sein
Foto: Heiko Küverling/iStockphoto

Döbeln. Gestern wurde eine 69-jährige Seniorin wegen Tatverdacht zur Brandstiftung festgenommen. Bereits vergangenes Jahr und auch am 1. März 2017 kam es in einem Wohnhaus in der Albert-Schweitzer-Straße zu Bränden.

Beim Brand vom 1. März musste eine Anwohnerin (85 Jahre) aufgrund einer schweren Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden. Sie verstarb am 22. April 2017 an den Folgen der Vergiftung.

Im Rahmen langwieriger Ermittlungen geriet die 69-jährige Seniorin in Tatverdacht, weshalb das zuständige Amtsgericht Haftbefehl unter anderem wegen Brandstiftung mit Todesfolge gegen sie erlies.

Die Frau wurde gestern festgenommen und der Haftrichterin vorgeführt. Diese veranlasste, den Haftbefehl aufrecht zu erhalten. Mittlerweile befindet sich die Tatverdächtige in einer Justizvollzugsanstalt.