Shade Wings: Für mehr Sicherheit im Straßenverkehr

Idee Freiberger Start Up entwickelt neuartige Sonnenblende fürs Auto

shade-wings-fuer-mehr-sicherheit-im-strassenverkehr
Foto: Ivanko Brnjakovic/iStockphoto  Foto: Ivanko Brnjakovic/iStockphoto

Freiberg. Im Straßenverkehr kommt es immer wieder zu Unfällen, weil Autofahrer vom Sonnenlicht geblendet werden. 64 Prozent aller witterungsbedingten PKW-Unfälle sind auf die direkte Sonnenblendung zurückzuführen. Allein in Deutschland sind blendende Sichtverhältnisse somit jedes Jahr für mehr als 3.300 Unfälle mit Personenschaden verantwortlich.

Auch Stephan Schicht, Robert Schwippl und Manuel Kluge sind viel mit dem Auto unterwegs und kennen das Problem. Mit der innovativen Sonnenschutzblende Shade Wings wollen die drei Absolventen der TU Freiberg das Autofahren sicherer und komfortabler machen.

Unterstützt und verifiziert

Die spezielle Sonnenschutz-Vorrichtung schützt Autofahrer vor ständig wechselnder, einfallender Sonneneinstrahlung und lässt sich ganz einfach in Personenkraftfahrzeugen nachrüsten. Dank innovativer Schiebe- und Klemmmechanismen ist das System mit nahezu allen Pkw kompatibel. Die Sicherheit und Funktionalität ist auch von der deutschen Automobil-Prüfgesellschaft Dekra zertifiziert.

Das Nachwuchsunternehmen erhielt ein Exist-Gründerstipendium des Bundeswirtschaftsministeriums und wird vom Freiberger Gründernetzwerks Saxeed sowie vom Instituts für Maschinenelemente, Konstruktion und Fertigung der TU Bergakademie Freiberg unterstützt. So konnten die Jungunternehmer ihr System in den letzten Monaten für den Automobilmarkt weiterentwickeln und verbessern.

Unter den Top 12

Shade Wings kann seit dem 12. Juni auf der internationalen Crowdfunding-Plattform www.kickstarter.com vorbestellt werden. Das Projekt ist auch für den futureSAX Ideenwettbewerb nominiert und gehört damit bereits jetzt zu den besten zwölf Start Ups in Sachsen. Der Sieger wird am heutigen 25. Juni bekannt gegeben.