• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Sportler feiern 100-jähriges Vereinsbestehen

jubiläum Erste Mannschaft des SV Auerswalde empfängt Traditionself aus Aue

Lichtenau/OT Auerswalde. 

Lichtenau/OT Auerswalde. Die Saison ist zwar gerade erst zu Ende gegangen, doch in Auerswalde rollt am kommenden Wochenende schon wieder der Ball. Vom 30. Juni bis zum 3. Juli feiern die Mitglieder des SV Wacker Auerswalde das 100-jährige Bestehen des Vereins. Dafür haben die Organisatoren um Chef Denny Haunstein ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt. Nach einem gemütlichen Auftakt am 30. Juni nehmen die Aktivitäten richtig Fahrt auf. So läuft die Altherrenmannschaft des SV Wacker am 1. Juli gegen die Senioren des SSV Markranstädt auf.

 

Anpfiff zu besonderer Zeit

 

 

"Diese Truppe ist richtig gut unterwegs, wurde unlängst in der Altherrenliga in Leipzig Meister und holte sich auch noch den Pokal", berichtete Haunstein. Der Anpfiff ertönt 19:22 Uhr. Die erste Garnitur bekommt es dann am 2. Juli ab 15 Uhr mit der Traditionself des FC Erzgebirge Aue zu tun. Bemerkenswert ist dabei auch, dass diese Partie von einem bekannten Ex-Schiedsrichter geleitet wird. Denn den Gastgebern ist es gelungen. Bernd Heynemann zu verpflichten. Der Magdeburger pfiff einst in der DDR-Oberliga sowie der Bundesliga. Zudem wurde er bei Europa- und Weltmeisterschaften eingesetzt.

 

Frühshoppen am Sonntag

 

Der Sonntag (3. Juli) beginnt 10 Uhr mit einem zünftigen Frühschoppen, zu dem das Brass & Swing Orchester Ottendorf aufspielt. An diesem Tag stehen auch ein Spiel der Frauenmannschaft und das Jedermannturnier auf dem Kleinfeld auf dem Plan. Sämtliche Aktivitäten finden auf dem Sportplatz in Auerswalde statt.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!