• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

Sportplatz Eppendorf erhält moderne Flutlichtanlage

Vereinshilfe Sportler packen beim Neubau mit an

Eppendorf. 

Eppendorf. Auf dem Sportplatz in Eppendorf ging es wegen der Corona-Pandemie in den vergangenen Monaten sehr ruhig zu. Auch wenn der Fußball auch jetzt noch nicht wie gewohnt rollt, herrscht auf die Sportstätte an der Oederaner Straße nun wieder Bewegung. Denn die Kicker des TSV Großwaltersdorf/Eppendorf helfen beim Neubau einer Flutlichtanlage mit.

Bei den jüngsten Arbeitseinsätzen wurden auf einer Länge von 450 Metern die Gräben für die Kabel ausgehoben. Oliver Kroll und Martin Richter hatten sich dafür in Minibagger gesetzt, um das betreffende Erdreich auszuheben. "Im Rahmen des rund 172.000 Euro teuren Projekts haben wir uns verpflichtet, zehn Prozent der Kosten als Eigenleistungen aufzubringen", sagte TSV- Chef Denis Reichel. "Eigentlich wollten wir schon im Vorjahr beginnen. Jedoch haben uns unter anderem die Corona- Entwicklung, das Warten auf die Baugenehmigung und ungünstige Witterung viel Zeit gekostet. Aber jetzt geht es vorwärts, die Fundamente für die sechs Flutlichtmasten sind mittlerweile schon gegossen", erklärte Reichel. Er hoffe, dass Anfang August die Investition abgeschlossen ist. Auch im Innenbereich sind die Fußballer aktiv geworden. "Wir haben sowohl die Kabinen im Sportlerheim Eppendorf sowie die Innenwände des Vereinsheim in Großwaltersdorf frisch gestrichen", verriet der stellvertretende Vereinsvorsitzende Torsten Martin. Der Verein wurde 2017 als Zusammenschluss der Fußballabteilungen des SV Eppendorf und des TSV Großwaltersdorf gegründet und zählt aktuell rund 250 Mitglieder. 100 davon sind Nachwuchssportler im Alter zwischen 5 und 18 Jahren. "Wir gehen derzeit davon aus, dass wir beim Start in die Saison 2021/22 alle Altersklassen mit Wettkampfmannschaften besetzen können", erklärte Reichel.



Prospekte