window.dataLayer.push({ event: 'cmp_allow_fb', cmp_allow_status: false });
  • Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Stars kommen gerne nach Brand-Erbisdorf

Events Stadtverein ist seit zwanzig Jahren überaus aktiv

Brand-Erbsidorf. 

Brand-Erbsidorf. Die Berg- und Industriestadt Brand-Erbisdorf hat einen guten Namen. Und den besitzt sie vor allem bei Musikstars. Die kommen nämlich alle sehr gerne hierher. Dass dem so ist, das liegt zu einem großen Teil an der Arbeit des Stadtvereins, der in diesem Jahr sein 20. Jubiläum beinahe gefeiert hätte. Wie so vieles musste auch diese Veranstaltung, die für März geplant war, leider abgesagt werden. Und dabei blieb es nicht. Wobei besonders schmerzt, dass das Oldtimertreffen im Juni ausfallen musste. Diese Veranstaltung gilt nämlich als Geburtsgrund des Stadtvereines. "Das erste Oldtimertreffen war noch aus einer Privatinitiative heraus ins Leben gerufen worden", erzählt Hans-Jürgen Fischer, seit 2004 Vorsitzender des Stadtvereins. "Das wollten wir gemeinsam mit der Stadt in eine neue Form bringen." Aus dem ersten Gedanken 1999 wurde im Jahr darauf der Stadtverein.

Viele beliebte Veranstaltungen im Jahresverlauf

Mit der Zeit etablierte er noch weitere Veranstaltungen im Jahreslauf. Eine der wichtigsten ist die Schau Hobby und Vereinsarbeit im Herbst. Fand deren erste Ausgabe noch im überschaubaren Rahmen und im Stadthaus statt, so wird inzwischen die große Bergstadthalle für die Interessenten schon zu klein. Nicht vergessen werden darf in der Aufzählung, dass der Verein die Obhut für den Stollenmarkt im Advent und das Stadt- und Haldenfest im Juli übernommen hat. Vor allem Letzteres ist ein wahrer Magnet für Musikstars, meist aus deutschen Landen. Im letzten Jahr kamen Country-Legende Tom Astor und Schlagersängerin Regina Thoss. Der gefiel es so gut, dass sie gleich zusagte, zur Seniorenweihnachtsfeier 2020, ebenfalls ein Projekt des Vereins, aufzutreten. Achim Mentzel, Olaf Berger, Uta Bresan, Chris Roberts, Linda Feller, die Liste ließe sich fortsetzen. Sie alle kamen gern. Wie es in diesem Jahr wird, ist noch nicht ganz geplant.

Fest steht, dass das Fest in seiner bekannten Form nicht stattfindet. Doch hat Schlagerstar Bernhard Brink zugesagt, am 19. Juli aufzutreten. Um die Publikumszahl zu begrenzen müssen dafür Karten verkauft werden, auch dürften genaue Hygieneregeln entworfen werden.