• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

Tag der Sachsen in Glauchau?

Debatte Nach dem Stadt-Jubiläum soll Bewerbung auf den Prüfstand

Glauchau. 

Glauchau . Nach der Jubiläumsfete zum 775-jährigen Bestehen von Glauchau, die vor vier Wochen stattfand, haben die ersten Stadträte offenbar Lust auf mehr bekommen: Ein Teil der Abgeordneten denkt darüber nach, dass die Bewerbung für den Tag der Sachsen ernsthaft geprüft werden soll. Das größte Volksfest im Freistaat fand bisher noch nie in Glauchau statt.

"Das Stadtfest hat gezeigt wozu Glauchau in der Lage, wie viele Einwohner und Nachbarn sich mobilisieren lassen und fröhlich feiern können", sagt FDP-Fraktionschef Nico Tippelt. Aus seiner Sicht sei es wichtig, dass sich eine Stadt nach einem solchen Großereignis auch neue Ziele setzen kann. Tippelt: "Der Tag der Sachsen wäre eine gutes Event, um gemeinsam wieder etwas bewegen zu können und sich als Stadt weiter zu entwickeln." Der FDP-Mann macht deutlich, dass auch eine Kombination aus Landesgartenschau und Tag der Sachsen denkbar wäre. Das hätten schließlich andere Städte vorgemacht. Stadtrat Stephan Wusowski (Freie Wähler) weiß, dass in der Bevölkerung die Lust auf weitere große Feten geweckt wurde. "Der Tag der Sachsen ist da natürlich eine Hausnummer, mit dem wir einem solchen Anspruch gerecht werden können", sagt Wusowski.



Prospekte