• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Teubnerberg erhält neuen Fahrbahnbelag

sanierung Stadt Oederan investiert rund 110.000 Euro - auch Straßenbeleuchtung wird erneuert

Oederan. 

Oederan. Der Teubnerberg zählt in Oederan sicherlich nicht zu den stark frequentierten kommunalen Straßen. Fakt ist jedoch, dass dieser Abschnitt seit der Wende nicht saniert worden ist und sich deshalb auch in einem entsprechend schlechten Zustand befindet. Von einer geschlossen Fahrbahndecke kann aktuell keine Rede sein. Wenn es stark regnet, fließt das Wasser mehr oder weniger unkontrolliert Richtung Talstraße ab. Dieser Zustand soll sich nun aber grundlegend ändern. Denn der Bauausschuss der Stadt Oederan hat sich zu seiner jüngsten Sitzung darüber verständigt, diese kurze Straße bis Jahresende zu sanieren. Es ist vorgesehen, den Teubnerberg, der sich zwischen Tal- und Poststraße befindet, auf einer Länge von rund 115 Metern auszubauen. "Dazu gehört unter anderem, dass ein 14 Zentimeter starker Asphaltoberbau aufgebracht und die Randeinfassung aus Granitborden errichtet wird. Nach Abschluss des Projekts kann auch das Regenwasser gefahrlos abfließen, weil wir die Einläufe neu ordnen"", sagte Hans-Peter Kröher, dessen Ingenieurbüro den Zuschlag für die Bauplanung erhalten hat.

Insgesamt lässt sich die Stadt Oederan die Investition rund 74.000 Euro kosten, wobei knapp 60.000 Euro Fördermittel aus der Instandsetzungspauschale in die Stadtkasse zurückfließen. Läuft alles nach Plan, könnte Ende November der Bau fertig sein. Ebenfalls noch in diesem Jahr wird auf der Alten Dorfstraße im Ortsteil Frankenstein die Straßenbeleuchtung auf moderne LED-Technik umgestellt. Die Fachfirma Seyfert Elektroinstallationen aus Falkenau erhielt den Auftrag, zehn entsprechende Leuchten zu installieren. Die Kosten dafür belaufen sich auf gut 36.000 Euro. Eine erste Kostenschätzung hatte ergeben, dass dafür sogar 45.800 Euro einzuplanen seien.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!