Tierische Wettbewerbe und gut gelaunte Sänger

bilanz Gutes Wetter und ein vielfältiges Programm lockten tausende Besucher zum Erntedankfest nach Altmittweida

Linda Feller brachte mit ihren Countrysongs am Samstagnachmittag tolle Stimmung ins Festzelt. Foto: Andrea Funke

Altmittweida. Im letzten Jahr kamen weit weniger Besucher zum Erntedankfest nach Altmittweida auf Grund des schlechten Wetters. Diesmal strengte sich der Wettergott an und so strömten mehr als 10.000 Gäste an drei Tagen zum beliebten Landwirtschaftsfest, das wieder jede Menge Abwechslung und Unterhaltung bot.

Den "Großen Preis von Altmittweida" gewann Jennifer Barth vom RFSG Langenleuba Niedersteinbach mit ihrem Pferd Casanova. Der Preis wurde in der Springprüfungsklasse S (der schwersten Klasse) am Sonntag vergeben. Das Turnier fand wie jedes Jahr parallel zum Erntedankfest statt. Begonnen hatte es bereits am Freitagmorgen. Es fanden in verschieden Klassen Prüfungen statt. Vom RSV Altmittweida waren sieben Teilnehmer dabei, unter ihnen auch der Lokalmatador Martin Wittig.

Es reisten sogar Gäste aus Hamburg an

Zum Festbieranstich am Freitagabend war die Stimmung gut. Den Anstich übernahm der 1. Stellvertretende Bürgermeister von Altmittweida Ralph Steiner. Auch Bürgermeister Jens-Uwe-Miether war da, konnte den Anstich aber wegen eines Verbandes am Arm nicht übernehmen. Die DJs haben die Gäste gefragt, wo sie herkommen. Es waren dabei auch Leute aus Bonn und Hamburg, die ehemals aus Altmittweida sind und extra für das Fest zu Gast kamen.

Ansonsten gab es Musik und Tanz. Der Eintrittspreis war in diesem Jahr ein Euro teurer. Das sprach Bürgermeister Miether zur Eröffnung an. Auf dem Festgelände wurde wiederum die moderne Landtechnik präsentiert, Händler und regionale Anbieter zeigten den Besuchern ihre Produkte und Erzeugnisse und freuten sich über die Umsätze.

Pferde und Country Sänger runden das Ganze ab

Verschiedene Tiervorstellungen an beiden Tagen lockten zahlreiche Besucher zu den Vorführungen. So waren bei dem großen Schauprogramm des Kreisverbandes "Pferdesport Mittelachsen" verschiedenste Pferderassen zu sehen und auch angespannte Pferde an Kutschen waren mit dabei.

Besucher und Fans begrüßten im rappelvollen Zelt am Samstag Country Lady Linda Feller. Die freute sich und versprühte jede Menge Energie von der Bühne, sang ihre neuesten Songs und gab auch einen musikalischen Rückblick.