Überfall in Hartha: Maskierter Mann mit Waffe fordert Geld

Blaulicht Ermittlungen wegen schwerer räuberischer Erpressung laufen

Hartha. 

Am heutigen Donnerstagmorgen wurde ein Geldinstitut in der Flemmingener Straße überfallen. Ein Unbekannter hatte die Filiale betreten, zwei Mitarbeiterinnen mit einer Waffe bedroht und Geld gefordert. Der maskierte Mann erbeutete Bargeld und flüchtete schließlich mit einem dunklen Pkw, möglicherweise einem VW, mit offenbar gestohlenen Kennzeichen aus dem Erzgebirgskreis (ERZ-OI 115) in Richtung Fröndenberger Straße. Die Angestellten blieben körperlich unversehrt. Eine Frau wurde vorsorglich medizinisch behandelt.

Die Polizei leitete umgehend umfangreiche Fahndungsmaßnahmen ein. Dabei kam auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz. Zudem war auch die Spurensicherung vor Ort. Der maskierte Täter wurde als ca. 1,80 Meter groß beschrieben. Er sprach deutsch. Bekleidet war er mit einer dunklen Kapuzenjacke, blauen Jeans und schwarzen Turnschuhen mit weißer Sohle.Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen wegen schwerer räuberischer Erpressung aufgenommen und sucht Zeugen.

Wem ist der beschriebene Täter vor Betreten des Geschäfts oder nach Verlassen des Geschäfts etwa zwischen 08.45 Uhr und 09.05 Uhr aufgefallen? Wer kann Angaben zu seiner weiteren Fluchtrichtung machen? Wer kann weitere Angaben zu dem von ihm genutzten Fahrzeug machen?

Insbesondere wird auch ein weiterer Zeuge gesucht, der zur Tatzeit mit in dem Geldinstitut gewesen sein soll und den Täter offenbar mit dem Fahrzeug flüchten gesehen hat.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Chemnitz unter Telefon 0371 387-3448 entgegen