• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Von Sommernächten bis Oktoberfest

Menschen 2019 Holger Scheich, Geschäftsführer des Freiberger Brauhauses

Freiberg. 

Freiberg. Was Holger Scheich, den Geschäftsführer des Freiberger Brauhauses und der Gastro Service Mittelsachsen GmbH (GSM), angeht, so hätte man mindestens drei Monate zur Auswahl gehabt, in denen man ihn bei diesem besonderen Jahresrückblick platzieren könnte. Beispielsweise wäre der April gar nicht schlecht gewesen. Da startete nämlich die Sächsische Landesgartenschau in Frankenberg, bei der die GSM für die Verköstigung der zahlreichen Gäste verantwortlich zeichnete. In solche Dimensionen, gesteht Scheich, stoße man nur selten vor. Dennoch wurde diese Aufgabe, nach einigen kleinen Anfangsschwierigkeiten, bravourös gelöst. Der Juni bietet sich ebenso an, denn da begannen die zehnten Freiberger Sommernächte im Hof von Schloss Freudenstein.

Public-Viewing zur Fußball-EM

Auch dies ein großer Erfolg, die ganzen Jahre hindurch, für den Scheich und sein Team verantwortlich zeichnen. Mit Musik, Kabarett und Comedy wurde der Sommer einmal mehr locker, leicht und fröhlich in der Silberstadt. Im kommenden Jahr, bei der elften Saison, ist mit der Fußball-Europameisterschaft wieder ein großes Public-Viewing-Ereignis dabei. Die Hoffnungen sind enorm, dass die deutsche Mannschaft nicht schon wieder so früh ausscheidet wie bei der WM 2018. Warum ist es nun aber der September, für den Holger Scheich steht? Natürlich gibt es auch dafür einen guten Grund.

Oktoberfest war riesiger Erfolg

Denn erstmals veranstaltete das Freiberger Brauhaus ein Oktoberfest. Dies bildete das Äquivalent dafür, dass aus logistischen Gründen im August das beliebte Brauhausfest ausfallen musste, das aber 2020 zurückkehren wird. Das Oktoberfest geriet ebenfalls zu einem grandiosen Erfolg, an dem nicht zuletzt ein speziell angefertigtes und limitiertes Festbier seinen Anteil hatte. Mit Antonia aus Tirol und DJ Ötzi gab es aber auch musikalische Gründe, an den Fürstenwald zu pilgern.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!