Wendemanöver endet anders als geplant

Polizei Mann bleibt zwischen Zaun und Baum stecken

Burgstädt. 

Burgstädt. Am gestrigen Mittwoch endete das Wendemanöver eines 55-Jährigen etwas anders als geplant. Der Mann war mit seinem Scania-Sattelzug auf der Chemnitztalstraße aus Richtung Taura kommend unterwegs. An einer Baustelle versuchte er sein Fahrzeug zu wenden und geriet beim Rangieren zwischen einen Zaun und einen Baum. Der Wagen blieb stecken. Insgesamt entstand ein Sachschaden von 11.000 Euro. Verletzt wurde bei dem Vorfall jedoch niemand.