Sie war das RollercoasterGirl 2018 und zur Eröffnung der "Dynamite"-Achterbahn dabei

Freizeitpark Jessica de Jong erzählt über ihr Jahr als Achterbahn-Repräsentantin

Vor zwei Wochen wurde die neue Achterbahn "Dynamite" im Freizeitpark Plohn eingeweiht. Jessica de Jong, das RollercoasterGirl 2018, durfte bei der großen Eröffnung dabei sein.

Der Blick-Redaktion erzählte sie, dass ihr Aufenthalt in Plohn zwar kurz, aber unglaublich war. "Mein erster Eindruck vom Freizeitpark ist wirklich gut. Es war mir eine Ehre, an der Eröffnung der neuen Achterbahn teilzunehmen." 2016 durfte Jessica im Freizeitpark Walibi Holland dabei sein, als die weltweit erste Achterbahn, die in der gleichen Art wie Dynamite funktioniert, eröffnet wurde.

Das Jahr als RollercoasterGirl

2018 wurde Jessica de Jong zum RollercoasterGirl gekürt. "Ich habe von der Suche nach dem neuen Gesicht des Freizeitpark-Business in Europa gelesen und wusste, dass ich mich bewerben muss. Ich dachte nur, dass ich nie gewinnen würde, weil ich kein Deutsch spreche. Aber zum Glück wurde für mich eine Ausnahme gemacht."  Auf ihrem Instagram-Account gibt sie ihren Followern und Achterbahnfans einen kleinen Einblick in das Leben als RollercoasterGirl. Zusätzlich stellte sie regelmäßig Videos über das Freizeitpark-Geschäft auf YouTube.

Jessicas Leben hat sich während des Jahres als Repräsentantin für Achterbahnen nicht sehr stark verändert.  "Ich war bereits auf Reisen in verschiedenen Freizeitparks in ganz Europa, bevor ich gewann. Aber den Titel zu bekommen, hat mir viele Türen geöffnet. Ich wurde zu Veranstaltungen eingeladen, die ich alleine nicht hätte besuchen können und die Leute im Freizeitpark-Business wissen jetzt, wer ich bin. Und das ist ziemlich cool." Dass sie sich mit Achterbahnen auskennt, zeigte Jessica in ihrem Job, den sie 2013 in Walibi begann. Dort arbeitete sie als Betreiber für fast alle Achterbahnen und Attraktionen in dem Freizeitpark.

Jessica de Jong's Zukunft und Tipps gegen Höhenangst

Ihr Jahr als RollercoasterGirl ist nun vorbei. Vor drei Wochen zog Jessica nach Deutschland, um im Europa-Park in der Projektleitung zu helfen. "Im Moment arbeite ich an einem Kinofilm." Da sie ein großer Filmfan ist, geht sie gerne ins Kino und hofft, dass sie weitere Rollen in Filmen und Serien bekommt, sobald ihr Deutsch besser ist.

Zum Schluss gab Jessica einen Tipp für alle Achterbahn-Fans: "Meine Lieblings-Achterbahn in Deutschland ist das Blue Fire. Mein Tipp für Achterbahnfahrten mit Höhenangst: Vertraut der Fahrt. Vertraut darauf, dass alles sicher ist und dann könnt ihr wirklich anfangen, die Fahrt zu genießen."