28. Wave-Gotik-Treffen: Die Grufties kehren nach Leipzig zurück

Wochenende Pfingsten ist die "schwarze Szene" zu Gast

Anikas Event-Tipp:
Leipzig. 

Endlich ist es wieder soweit, für die "schwarze Szene" beginnt heute das Highlight des Jahres. 20.000 Gothicfans reisen aus der ganzen Welt nach Leipzig, um sich bei dem größten Stadtfestival seiner Art bis Montagabend kulturelle Events anzusehen und langjährige Freunde wiederzutreffen. Eins ist sicher, das WGT, wie das Wave-Gotik-Treffen unter den Anhängern genannt wird, ist nicht einfach nur irgendein Gothicfestival. Es ist DAS Festival und ist weltbekannt. Hauptaustragungsorte sind das Agra-Messegelände, das "Heidnische Dorf" und noch viele Konzert- und Theaterlocations sowie Bars in der Stadt.

Diese Bands treten auf:

Ganz weit oben auf der Liste der Aktivitäten stehen für die Fans die Szene-Konzerte. Dabei geht es vor allem darum, einmal Bands und Künstler zu sehen, die sonst nicht so häufig nach Deutschland kommen. Aber auch Lesungen, Theaterveranstaltungen und besondere Geheimtipps werden zelebriert. 

Freitag:

Zu den Highlights in diesem Jahr gehören am Freitag: Das Viktorianische Picknick im Clara-Zetkin Park und Konzerte von Das Ich, Hämatom, Alien Vampires, X-Rex, Tempers, Hante, UK Decay, In Strict Confidence, In Extremo, Argentum Ferrum.

Samstag:

Am Samstag spielen Nitzer Ebb, New Model Army, Sangius Et Cinis, Witt, Fehlfarben, Machinista, Eluveitie und Schandmaul. Am Abend findet die Latex-Leder-Lack-Party Obsession Bizarre statt.

Sonntag:

Sonntag findet am Vormittag das Steampunkpicknick statt und die musikalischen Highlight sind Lord of The Lost, London After Midnight, Wolfheart, Carach Angren, Batushka, Cradle Of Filth, Solar Fake, Nachtwindheim, Mira Mar und Faun.

Montag:

Den Festivalabschluss machen am Montag Velvet Acid Christ, Agonoize, Megaherz, Sad Lovers And Giants, Unto Ashes, The Creepshow, The Adicts, Escape With Romeo, Tangerine Dream, Janus, Bannkreis und Tanzwut. 

Fazit:

Insgesamt ist das WGT auch für alle Leute, die so gar nichts mit der Szene zu tun haben ein schönes Erlebnis. Noch dazu weil gleichzeitig das Leipziger Stadtfest stattfindet. In die ganzen Veranstaltungen rund um das WGT kommt man jedoch nur mit Festivalbändchen hinein. Eine der wenigen Ausnahmen für Konzerte bietet das Heidnische Dorf. Dort kann jeder an der Abendkasse Tickets erwerben. In der Innenstadt werden viele magische Gestalten in tollen Gewandungen umherstreifen, die es auch sehr gern mögen, fotografiert zu werden. ;) Außerdem gibt es online eine Art Guide für die Personen, die sich ohne ein Ticket ein interessantes WGT machen möchten.