700 neue Polizeianwärter für Sachsen

Sicherheit Gesamtzahl der Polizistinnen und Polizisten soll steigen

In Riesa sind am heutigen Freitag 700 Polizistinnen und Polizisten für die Sächsische Polizei vereidigt worden. Seit 1990 ist das die höchste Anzahl von vereidigten Anwärtern. Darunter absolvieren 544 Beamte eine Ausbildung an den drei Polizeifachschulen im Freistaat, 261 unter ihnen sind ehemalige Wachpolizistinnen und Wachpolizisten. 156 weitere Anwärter haben ein Studium an der Hochschule der Sächsischen Polizei aufgenommen.

"Polizist zu sein, bringt besondere Herausforderungen mit sich. Der Freistaat braucht bestens ausgebildete Bürgerinnen und Bürger in Uniform. Sie gewährleisten die Sicherheit für die Menschen im Land, haben eine Vorbildfunktion, zeigen Achtung vor dem Gesetz und Hilfsbereitschaft für Menschen in Not.", betonte Innenminister Prof. Dr. Roland Wöller im Rahmen der Festveranstaltung.

In den kommenden Jahren sollen insgesamt 1.000 zusätzliche Polizistinnen und Polizisten im Freistaat Sachsen eingestellt werden.