• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

A 17 gesperrt: LKW brennt völlig aus!

Blaulicht LKW-Fahrer soll verletzt sein

A 17 zwischen Bahretal und Bad Gottleuba. 

A 17 zwischen Bahretal und Bad Gottleuba. Am heutigen Freitagnachmittag kam es auf der A 17 zwischen Bahretal und Bad Gottleuba zu einem LKW-Brand. Laut ersten Informationen unseres Reporters vor Ort ist der LKW vollständig ausgebrannt und der Fahrer leicht verletzt. Die Autobahn ist zum jetzigen Zeitpunkt gesperrt.

Als die Feuerwehr eintraf, stand ein tschechischer Sattelzug DAF lichterloh in Flammen. Der LKW-Fahrer wurde verletzt und ins Krankenhaus eingeliefert. Mit mehreren Strahlrohren löschten die ca. 50 Feuerwehrleute der Freiilligen Feuerwehren Dohna, Meusegast, Burkhardswalde, Nentmannsdorf, Borna-Gersdorf, Bad Gottleuba, Berggießhübel und Börnersdorf mit Wasser und Schaum das Feuer. Der mit Autoteilen beladene LKW brannte vollständig aus.

Die Autobahn war zeitweise voll gesperrt. Besonders in Richtung Prag bildete sich ein über 12 Kilometer langer Stau. Die Bergungsarbeiten sollen bis in die Abendstunden andauern. Durch die große Hitze wurde auch die Betonfahrbahn beschädigt. Die Polizei ermittelt zur Brandursache.

Update, 26. März, 17:45 Uhr: "Auf der BAB 17 ist am frühen Nachmittag ein Lkw aus Tschechien ausgebrannt.
Der Fahrer (54) wurde dabei verletzt und in ein Krankenhaus gebracht.
Der LKW war in Richtung Prag unterwegs, als zwischen Bahretal und Bad Gottleuba der Motor des Fahrzeugs in Brand geriet. Der Sachschaden beträgt etwa 100.000 Euro. 
Die A 17 wurde in beiden Fahrtrichtungen für etwa eineinhalb Stunden voll gesperrt. Die Sperrung in Richtung Dresden konnte aufgehoben werden. In Fahrtrichtung Prag ist noch eine Fahrspur gesperrt."

 



Prospekte