• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

Ab Montag: Maskenpflicht beim Einkauf, in Bus und Bahn

Corona Land Sachsen setzt Maskenpflicht mit neuen Verordnungen ein

Sachsen. 

Füllen sich jetzt die Shopping-Center wieder? Die Beschränkungen im öffentlichen Leben, die zum Schutz vor einem Anstieg der Corona-Infektionen beschlossen wurden, werden jetzt teilweise gelockert. Ab Montag entfallen die Ausgangsbeschränkungen. Menschen benötigen nun keinen triftigen Grund mehr, um das Haus zu verlassen. Der Aufenthalt ist außer Haus jedoch nur alleine, mit einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person oder im Kreis des eigenen Hausstandes gestattet. Darüber hinaus dürfen Ladengeschäfte des Einzelhandels jeder Art bis zu einer Verkaufsfläche von 800 Quadratmeter wieder öffnen. Beim Aufenthalt in Einzelhandelsgeschäften und bei der Benutzung des öffentlichen Nahverkehrs ist das Tragen einer Mund-Nasenbedeckung allerdings verpflichtend. Im öffentlichen Raum wird solch ein Atemschutz lediglich empfohlen, um für sich und andere das Risiko von Infektionen zu reduzieren. 

Kontaktbeschränkungen bleiben bestehen

Darüber haben sich diese Woche Bund und Länder verständigt. Bedingung der Maßnahmen bleibt, dass die Ausbreitung des Coronavirus weiter verlangsamt wird. Die bisherigen Maßnahmen haben dazu geführt, die Infektionsgeschwindigkeit zu reduzieren. Um dies zu sichern und die Ausbreitung des Virus zu bremsen seien aber Beschränkungen des öffentlichen Lebens weiterhin erforderlich. Deshalb bleiben die Kontaktbeschränkungen mit einem Mindestabstand von 1,5 Meter aufrechterhalten. Untersagt bleiben weiterhin Veranstaltungen und Ansammlungen jeglicher Art. Im Einzelfall können auf Antrag jedoch Ausnahmegenehmigungen durch die zuständigen Landkreise oder kreisfreien Städte erteilt werden. Zudem können Gottesdienste, Beerdigungen, Trauerfeiern und Trauungen mit bis zu 15 Besuchern stattfinden. Geschlossen bleiben jegliche Einrichtungen und Angebote für den Publikumsverkehr. Untersagt bleibt die Öffnung von Gastronomiebetrieben jeder Art sowie Hotel- und Beherbergungsbetriebe zu touristischen Zwecken. Ebenso ist der Betrieb von Dienstleistungsbetrieben mit unmittelbarem Kundenkontakt untersagt - mit Ausnahme notwendiger medizinischer Behandlungen. Bürger sind aufgefordert, generell auf private Reisen, Ausflüge und Besuche - auch von Verwandten - zu verzichten. Das gilt auch für überregionale tagestouristische Ausflüge. Die neue Verordnung gilt bis einschließlich 3. Mai
 

 

 BLICK ins Postfach? Abonnieren Sie unseren Newsletter!