window.dataLayer.push({ event: 'cmp_allow_fb', cmp_allow_status: false });
  • Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

B107: PKW prallt gegen Baum und gerät in Brand

Blaulicht Ersthelfer konnten Fahrer befreien

Grimma/Großbothen. 

Grimma/Großbothen. Auf der B107 kam es Samstagvormittag zu einem schweren Verkehrsunfall. Gegen 10.30 Uhr wurden Rettungsdienst, Polizei sowie die Freiwilligen Feuerwehren aus Großbothen, Großbardau und Grimma auf die B107 gerufen. Der Fahrer eines Mercedes Vito war in Fahrtrichtung Grimma unterwegs, als er aus bislang unbekannten Gründen am Ortsausgang Großbothen nach rechts von der Fahrbahn abkam, gegen einen Baum prallte und auf die Seite in den Straßengraben kippte.

Eindämmung des Brandes durch Ersthelfer

Wie Ersthelfer berichteten, entstand unmittelbar nach dem Unfall an dem Fahrzeug ein Brand. Dies bestätigte auch vor Ort der stellvertretende Kreisbrandmeister Steffen Kunze: "Als unsere Kameraden eintrafen, hatten Ersthelfer mit einem Feuerlöscher den Entstehungsbrand soweit eingedämmt, dass sie den Fahrer bereits befreien konnten."

Fahrer verletzt im Krankenhaus

Die Feuerwehrkameraden unterstützten demnach den Rettungsdienst vor Ort, übernahmen die Restablöschung, kümmerten sich um die Absicherung der Unfallstelle und sicherten das Fahrzeug. Der Fahrer wurde verletzt in ein Krankenhaus gebracht. An seinem Fahrzeug entstand Totalschaden. Die B107 wurde während der Rettungsmaßnahmen voll gesperrt. Die Polizei ermittelt nun zur genauen Unfallursache.