• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Bundesregierung schickt Maskengutscheine per Post!

Corona In den Umschlägen der Bundesregierung befinden sich Berechtigungsscheine für FFP2-Masken

Sachsen. 

Sachsen. "Die Bundesregierung". So manch einer, der aktuell seinen Briefkasten öffnet, dürfte bei diesem Absenderkopf nicht übel staunen. In den Umschlägen befinden sich jedoch keine Einladungen in hohe Politikerkreise, sondern Berechtigungsscheine über FFP2-Masken für Risikopatienten. In den persönlich adressierten Schreiben stellt die Bundesregierung via der betreffenden Krankenversicherungen den Empfängern einmalig zwölf jener speziellen Schutzmasken zur Verfügung. Wie es in den beigefügten Zeilen heißt, habe der Deutsche Bundestag nunmehr die erforderlichen Mittel dazu bereitgestellt. Bereits je drei Masken hatte sich diese Personengruppe bis zum 6. Januar in den Apotheken abholen können.

Beide Abholscheine im Kuvert umfassen jeweils sechs "Masken mit hoher Schutzwirkung"

Pro Einlösung wird ein Eigenbeitrag von zwei Euro fällig. Die Empfänger können die Scheine zusammen mit dem Anschreiben "der Bundesregierung" in jeder beliebigen Apotheke vorlegen. Der erste Berechtigungsschein gilt dabei noch bis zum 28. Februar, der zweite wurde für den Zeitraum vom 16. Februar bis zum 15. April gedruckt. Eingelöste Scheine bleiben in den Apotheken.