• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Durch Corona können LKW an Sonn- und Feiertagen durchfahren

Corona Fahrverbot bis zum 5. April ausgesetzt

Sachsen. 

Bedingt durch den Coronavirus besteht bei verschiedenen Waren eine größere Nachfrage als bisher. Damit eine Verfügbarkeit des vollen Warensortiments gewährleistet werden kann, sind effiziente Lieferrouten auf europäischen als auch sächsischen Transportrouten notwendig. Aussage des sächsischen Wirtschafts- und Verkehrsminister Martin Dulig dazu ist: "Wir entsprechen gern der Bitte des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur, die bestehenden zeitlichen Fahrverbote zu überprüfen. Das SMWA wird nun zunächst bis einschließlich 5. April das Sonn- und Feiertagsfahrverbot für Lkw aufheben."

Fahrverbot von 15. März bis 5. April ausgesetzt

Das Landesamt für Straßenbau und Verkehr und das Innenministerium, welches für Kontrollen auf Autobahnen zuständig ist, wurden heute von Martin Dulig informiert, dass das Sonntagsfahrverbot bereits ab diesem Sonntag ausgesetzt wird. "Mit dieser Maßnahme kommt Sachsen seiner Verantwortung als wichtiges Transitland nach", so Dulig. "Durch den Freistaat führen Autobahnen mit gesamteuropäischer Bedeutung - die A4 von und nach Polen sowie die A17 von und nach Tschechien."

Was allerdings unangetastet bleibt, ist die Regelung von Lenk- und Ruhezeiten für Lastkraftwagenfahrer.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!