Initiative: Länger gemeinsam lernen

Bildung Erfolgreiches Projekt will Gemeinschaftsschule in Sachsen etablieren

initiative-laenger-gemeinsam-lernen
Foto: FatCamera/Getty Images

Das Chemnitzer Schulmodell (CSM) macht es seit Jahren erfolgreich vor - Schüler lernen von der ersten bis zur zehnten Klasse gemeinsam. Jährliche hohe Bewerberzahlen für das CSM sprechen daher dafür, dass längeres gemeinsames Lernen Sinn ergibt und stark macht. Am Samstag fand der erste dezentrale Aktionstag des Bündnisses "Gemeinschaftsschule in Sachsen - Länger gemeinsam Lernen" statt. Ziel des Bündnisses ist es, durch Unterschriftensammlung zum Volksantrag eine Änderung des Schulgesetzes sowie des Gesetzes über die Schulen in freier Trägerschaft herbeizuführen.

Die Gemeinschaftsschule soll als zusätzliche Schulart in Sachsen ermöglicht werden - 40.000 Unterschriften sind dafür nötig. In Chemnitz wird das Bündnis von den Mitgliedern des Landtages und des Stadtrates aus den Parteien Die Linke, Grüne und SPD sowie der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, dem Verein Gute Schule, dem Stadtelternrat und weiteren Initiativen von Lehrern, Schülern und Eltern unterstützt. Wer den Aktionstag am Samstag verpasst hat, kann sich unter www.gemeinschaftsschule-in-sachsen.de über das Bündnis informieren und bei Zustimmung dort auch seine Unterschrift für den Volksantrag geben.