LKW kollidiert mit Tunnelwand: A17 für mehrere Stunden gesperrt

Blaulicht Bei dem Unfall lief eine größere Menge Diesel aus

A17. 

Am Samstagmorgen kam es gegen 5.30 Uhr auf der A17 im Dölzschener Tunnel zu einem Verkehrsunfall. Ein rumänischer, mit Colakonzentrat beladener Sattelzug war in Richtung Prag unterwegs. Im Dölzschener Tunnel verlor der LKW-Fahrer aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über seinen Laster und kollidierte mit der Tunnelwand. Anschließend stellte der Sattelzug sich quer. Der Trucker blieb unverletzt. Der querstehende LKW blockierte die Tunnelröhre in Richtung Prag. Bei der Kollision mit der Tunnelwand wurde der Tank des Lasters beschädigt. Eine größere Menge Diesel lief aus, welcher durch die Berufsfeuerwehr (Wache Löbtau) aufgenommen wurde. Nach der Bergung des Sattelzuges durch den Abschleppdienst, mußte die Fahrbahn durch eine Spezialfirma gereinigt werden. Die Autobahn war in Richtung Prag für mehrere Stunden gesperrt.