• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Messejahr 2021 startet digital - Zehn sächsische Aussteller beteiligt

Messe Sachsens Wirtschaftsförderung organisiert Auftritt auf virtueller Hightech-Messe CES

Sachsen. 

Sachsen.Pandemiebedingt sind in den vergangenen Monaten einige internationale Leitmessen auf virtuelle Formate ausgewichen. Viele werden in den kommenden Monaten nachziehen. So auch die "Consumer Electronics Show (CES)" - eine der weltweit größten Tech-Messen. Die Wirtschaftsförderung Sachsen (WFS) hat in Zusammenarbeit mit der Smart Systems Hub GmbH den Auftritt sächsischer Firmen und Forschungseinrichtungen organisiert.

Die CES, die traditionell im Januar in Las Vegas stattfindet, ist eine beliebte Kommunikations- und Informationsplattform der Branche. Sie bietet Unternehmen und FuE-Einrichtungen Gelegenheit, sich einem sehr breit gefächerten, global geprägten Fachpublikum zu präsentieren. International namhafte Hersteller aus der Elektronikbranche stellen hier jährlich die neuesten Produkte aus der Unterhaltungselektronik vor und zeigen die Trends der Zukunft.

Die virtuelle CES öffnet vom 11. bis 14. Januar 2021 ihre Pforten. Messeschwerpunkte sind Robotik und Automatisierung, Künstliche Intelligenz, Fahrzeugtechnologie sowie IoT und Sensoren.

Die CES stand in diesem Jahr erstmals im Landesmesseprogramm des Freistaates. Insgesamt zehn Aussteller zählt die sächsische Gemeinschaftsbeteiligung - darunter Wandelbots, Senorics und InfraTec aus Dresden, SmartNanotubes Technologies aus Freital, 3dvisionlabs und FDTech aus Chemnitz sowie das Dresdner Fraunhofer-Institut für Organische Elektronik, Elektronenstrahl- und Plasmatechnik FEP. Das Branchennetzwerk Silicon Saxony und das Netzwerk Automobilzulieferer Sachsen komplettieren den sächsischen Auftritt.