Minister Ulbig verurteilt Anschläge auf die Bahn

Infrastruktur Anlagen in mehreren Bundesländern betroffen

minister-ulbig-verurteilt-anschlaege-auf-die-bahn
Foto: Thomas Schmotz

Am gestrigen Montag gab es deutschlandweit Anschläge auf Anlagen der Deutschen Bahn. In fünf Bundesländern, darunter auch in Sachsen, haben Unbekannte Brandanschläge auf Signalanlagen und Kabelschächte entlang mehrerer Bahnstrecken verübt. Laut einem Bekennerschreiben sind G20-Gegner verantwortlich.

Sicherheitsbehörden der fünf betroffenen Bundesländer und des Bundeskriminalamtes arbeiten an der Aufklärung der Anschläge. Das Operative Abwehrzentrum der Polizei in Leipzig hat in Sachsen die Ermittlungen aufgenommen.

Der sächsische Innenminister Markus Ulbig verurteilt die Anschläge: "Den Kriminellen muss klar sein, dass sie damit nicht nur für einen enormen wirtschaftlichen Schaden verantwortlich sind, sondern unter Umständen Gesundheit und Leben von Bahnreisenden gefährden. Das hat nichts mehr mit Globalisierungs- und Gesellschaftskritik zu tun, das ist einfach nur hoch kriminell und erfordert eine harte Bestrafung."