Polizei fahndet nach mutmaßlichem Betrüger

Betrüger Unbekannter erbeutete mehrere tausend Euro

Chemnitz/Marienberg. 

Chemnitz/Marienberg. Die Polizei fahndet öffentlich mit den Bildern einer Überwachungskamera aus einer Bankfiliale nach einem mutmaßlichen EC-Karten-Betrüger. Das teilten die Beamten am Freitagvormittag mit.

Wer kennt den Unbekannten?

Nachdem offenbar am 19. November 2018 oder 20. November 2018 in einem Chemnitzer Krankenhaus die Geldbörse einer Patientin gestohlen wurde, in der sich unter anderem auch eine Geldkarte befunden hatte, hob ein unbekannter Mann mit dieser am 20. November 2018 Bargeld vom Konto der Geschädigten ab. Gegen 22.45 Uhr brachte er sich an jenem Dienstag in einer Bankfiliale in der Oberfrohnaer Straße im Chemnitzer Ortsteil Rabenstein durch mehrmalige Geldabhebungen in den Besitz von einigen tausend Euro. Nur wenige Tage später, am 23. November 2018, versuchte der Unbekannte dies erneut, dieses Mal am frühen Nachmittag in einer Bankfiliale am Markt in Marienberg. Die gestohlene Karte wurde dort schließlich vom Automaten eingezogen.

"Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Chemnitz hat das Amtsgericht Chemnitz einen Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung erlassen", so ein Polizeisprecher. Nun bittet die Polizei um Hilfe. Wer kennt den abgebildeten dunkelhaarigen Mann, der mit einer schwarzen Jogginghose sowie olivfarbenen Kapuzenjacke bekleidet und mit einer blauen Sporttasche mit Aufschrift "Oliver" unterwegs war? Wer kann eventuell Angaben zu seiner Identität bzw. seinem Aufenthaltsort machen?

Hinweise richten Sie bitte an die Kriminalpolizei Chemnitz unter der Rufnummer 0371 387-3448.

 

Weitere Details und die Bilder des Mannes sind unter https://www.polizei.sachsen.de/de/63900.htm einsehbar.