• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Schauer-Unfall auf der A13 am Autobahndreieck Dresden

Blaulicht Fahrer wurde leicht verletzt

A13. Am Montagnachmittag kam es gegen 14 Uhr auf der A13, am Autobahndreieck Dresden-Nord zu einem Verkehrsunfall. Während eines starken Graupelschauers geriet ein Kleintransporter VW T5 auf der glatten Fahrbahn ins Schleudern und kippte um. Der Fahrer wurde verletzt und ins Krankenhaus eingeliefert. Augenscheinlich waren auf der Hinterachse des Transporters Sommerräder montiert.

 

Feuerwehr sichert die Unfallstelle ab

Die Berufsfeuerwehr (Wache Übigau) sicherte die Unfallstelle und reinigte die Fahrbahn. Der Verkehr wurde an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Dennoch bildete sich ein langer Stau in Richtung Berlin. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!