Sexueller Übergriff: 31-Jähriger zerrt Frau ins Gebüsch

Polizei Passanten kamen der 39-Jährigen zur Hilfe

Leipzig. 

Leipzig. Am frühen Nachmittag des 30. August kam es am Waldweg Neue Linie zu einem sexuellen Übergriff gegenüber einer 39-jährigen Frau. Ein zunächst unbekannter Mann trat an die Frau heran, ergriff sie und schob sie in ein Gebüsch. Dabei kam sie zu Fall, sodass sie auf dem Boden lag. Der Mann begann mit einem sexuellen Übergriff, gegen den sich die 39-Jährige wehrte und laut schrie. Passanten wurden auf die lauten Schreie aufmerksam und eilten zur Hilfe, woraufhin der Tatverdächtige flüchtete. Zwei Zeugen im Alter von 26 und 33 Jahren folgten ihm.

Auf Flucht 22-Jährige belästigt

Während seiner Flucht bedrängte der Tatverdächtige in der Fockestraße eine 22-jährige Frau und berührte sie unsittlich. Anschließend setzte er seine Flucht fort und verschaffte sich unter einem Vorwand Zutritt in das Einfamilienhaus einer 79-jährigen Seniorin. Im Keller des Hauses konnten die alarmierten Polizeibeamte den 31-jährigen Tatverdächtigen deutscher Staatsangehörigkeit festnehmen. Der Mann wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht, in der er seither einsitzt.