• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Urteil zu Silvesternacht in Connewitz: 27-Jähriger bekommt 6 Monate auf Bewährung

polizei Beschleunigtes Verfahren zum Silvestervorfall

Leipzig. 

Leipzig. Am heutigen Mittwoch entschied das Amtsgericht Leipzig, auf Antrag der Staatsanwaltschaft im beschleunigten Verfahren, über den Angriff auf einen Beamten in Leipzig. In der Silvesternacht soll am Connewitzer Kreuz, gegen 1:15 Uhr, ein 27-Jähriger Widerstand gegen den Vollstreckungsbeamten geleistet und verletzt haben. Der 27-Jährige hat dabei dem Beamten, der laufend auf dem Weg zu einer polizeilichen Maßnahme war, ein Bein gestellt. Der Polizist stürzte und verletzte sich.

 

Der 27-Jährige gab die Tat vor dem Amtsgericht zu und entschuldigte sich bei dem Beamten. Auf dem Mann kommt eine 6-monatige Freiheitsstrafe auf Bewährung.

 

Kein Zusammenhang mit dem Mordversuch der selben Nacht

 

Der 27-Jährige steht nicht in Zusammenhang mit dem versuchten Mord an einem Beamten derselben Nacht am Connewitzer Kreuz. Es wurde gegen drei weitere Personen Haftbefehl erlassen. Die Angriffe sind jedoch noch nicht ermittelt.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!