• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Verkehrsunfall in Dresden: Radfahrer schwer verletzt

blaulicht Autoinsassen blieben unverletzt

Dresden. 

Dresden. Am Donnerstag kam es kurz vor 16 Uhr an der Kreuzung Albertbrücke/Terrassenufer in Dresden zu einem Verkehrsunfall. Der Fahrer eines PKW Skoda Fabia bog von der Albertbrücke nach rechts auf das Terrassenufer ab. Dabei übersah er vermutlich einen ebenfalls von der Albertbrücke kommenden Radfahrer. Beide Unfallbeteiligte konnten nicht mehr rechtzeitig bremsen. Der Radfahrer prallte in die Beifahrerseite des Skoda und stürzte.

Der Mann wurde schwer verletzt und ins Krankenhaus eingeliefert. Die Insassen des Autos blieben unverletzt und kamen mit dem Schrecken davon. Der Verkehr wurde an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Dennoch kam es zu Verkehrsbehinderungen im Berufsverkehr. Der Verkehrsunfalldienst der Polizei ermittelt zur Unfallursache.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!