395 Vogtländer strampeln 24 Stunden im Injoy Syrau

Spendenmarathon Große Fitness-Charity-Aktion zugunsten hilfsbedürftiger Kinder

Syrau. 

Syrau. In dieser Woche haben sie in Syrau bis in die Puppen gestrampelt. "Ja. Es ging sogar die ganze Nacht durch", bestätigt Florian Köttnitz, der Geschäftsführer vom Injoy-Fitnessstudio. Der Aufwand hat sich gelohnt. Denn die insgesamt 395 Teilnehmer haben zum einen 959,50 Euro "erstrampelt". Und weil ganz viele Menschen aus der Region zudem auch noch selbst Geld gespendet haben, feierte die längste Charity-Sendung im deutschen Fernsehen mit 41.107.923 Millionen Euro einen neuen Rekord.

Viele Vereine haben sich beteiligt

Die RTL-Redaktion teilte nach dem Spendenmarathon mit: "Diese schöne Summe haben wir für benachteiligte Kinder gesammelt. Wir helfen damit Kindern in Deutschland und in aller Welt", lässt der Kölner Sender wissen. Auf den Fitnessgeräten saßen unter anderem auch Sportvereine. "Besonders bedanken möchten wir uns beim Leubnitzer SV, dem SC Syrau, dem VFC Plauen, dem HC Einheit Plauen, den Ringern vom KSV Pausa sowie der Feuerwehr Rosenbach und der Zahnpraxis Kühn", übermittelt Florian Köttnitz herzliche Grüße. Ein großes Dankeschön geht natürlich an alle Mitglieder, die ebenso fleißig waren. Ehefrau Patricia Köttnitz freute sich besonders "über den Zusammenhalt, der wichtig ist für unsere Kinder. Denn nur, wenn wir ihnen vorleben, dass man helfen muss, werden sie es später auch einmal tun."

Joey Kelly knackt den Weltrekord

Genau deshalb stand auch weniger die Spendensumme im Mittelpunkt. Viel wichtiger war die Anzahl der Teilnehmer. Bei der Aktion "Move for Kids" geht es darum, möglichst viele Trainingsminuten an Ausdauergeräten zu sammeln. Je besser also die Fitness, desto mehr Geld landet im großen Spendentopf, der hilfsbedürftigen Kindern zugute kommt. Unterstützt hatte den Spendenmarathon auch Joey Kelly. Der weltbekannte Musiker, Extremsportler und Injoy-Markenbotschafter stellte sich einer 24-Stunden-Challenge auf dem Stairmaster. Joey Kelly stieg zusammen mit 20 Firmen einen Tag lang Treppen. Gemeinsam mit den Teams knackte der Musiker in der einen Weltrekord: Durch Treppensteigen auf entsprechenden Laufbändern machten sie zusammen in 24 Stunden drei Millionen Schritte - nötig waren nur zwei Millionen.

Stiftung dankt allen Teilnehmern

Die Spende geht zu 100 Prozent an die "Stiftung RTL - Wir helfen Kindern e.V." Die Organisation wurde im August 1997 gegründet, mit Sitz in Köln und verfolgt bei ihrer Arbeit drei zentrale Ansätze: Weltweit die Lebensperspektiven für Kinder und Jugendliche verbessern, Kampf gegen Kinderarmut in Deutschland und Soforthilfe bei humanitären Katastrophen. "Ich freue mich sehr, dass die Spendenbereitschaft der Menschen auch in diesem Jahr - trotz Inflationsängsten, steigender Energiekosten und einem schwierigen wirtschaftlichen Umfeld - so groß war", zeigt sich Thomas Rabe als Vorstandsvorsitzender der "Stiftung RTL - Wir helfen Kindern e.V." überwältigt. Patricia und Florian Köttnitz haben dem nichts hinzuzufügen. Danke!

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!