• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Alkoholfahrt in Rosenbach endet im Maschendrahtzaun: Flucht misslingt

Unfall Fahrer versucht sich im Gebüsch zu verstecken

Rosenbach. 

Rosenbach.Für einen 54-jährigen deutschen Autofahrer endete der Freitagabend mit der Abgabe seines Führerscheines und einer Blutentnahme im Krankenhaus.

 

Im Maschendrahtzaun hängen geblieben

Nachdem er gegen 20.50 Uhr mit seinem VW Passat auf der Fasendorfer Straße in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abgekommen war, blieb er im Zaun einer ansässigen Firma hängen.

 

Flucht und im Gebüsch versteckt

Trotz der folgenden Flucht und dem Versuch, sich im Gebüsch zu verstecken, konnte er sich den Folgen nicht entziehen. Bei der Kontrolle wurde ein Atemalkoholwert von 1,78 Promille festgestellt. Es entstand Sachschaden in Höhe von zirka 2.000 Euro entstanden.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!