• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Auerbach gleich unter Druck

Fußball Göltzschtal-Kicker müssen am Sonntag in Neustrelitz punkten

War es nur ein Betriebsunfall? Oder sind die Auerbacher Fußballer derzeit weit weg vom eigenen Anspruch? Nach der bitteren 0:3-Niederlage des Fußball-Regionalligisten gegen den FC Carl Zeiss Jena sah man viele fragende Gesichter. "Wir haben die Premiere verkackt", stellte VfB-Verteidiger Felix Lietz fest. 1.400 Zuschauer erlebten im Auerbacher Stadion einen überlegenen Gast. Manch einer sprach sogar von einem Klassenunterschied. Dabei waren die Göltzschtaler vor dem Saisonauftakt noch voller Optimismus. Von neuer Qualität und neuen Ansprüchen war jedoch (noch) nichts zu sehen an jenem Freitagabend. VfB-Manager Volkhardt Kramer beieilte sich im Anschluss mit einem öffentlichen Statement: "Die Mannschaft wäre gut beraten, in Neustrelitz einfach neu zu beginnen." Morgen (13.30 Uhr) müssen die Vogtländer eigentlich unbedingt punkten. Sonst steckt man gleich zu Saisonbeginn hinten fest. Das Problem: Der VfB war vergangene Saison auswärts unheimlich schwach. Es gab ein ganzes Jahr lang nur einen Auswärtssieg. "Aber den haben wir in Neustrelitz gefeiert", zwinkert VfB-Pressesprecher Marcus Schädlich. VfB-Trainer Michael Hiemisch fordert von seiner Elf ein deutlich sichtbares Bekenntnis. "Wir haben gegen Jena unsere Tugenden vermissen lassen. Das geht so nicht." Am Montag (18.30 Uhr) tritt der Regionalligist in Grünbach zum traditionellen Kirmesspiel bei der SpVgg Falkenstein-Grünbach an. Am Donnerstag (19 Uhr) empfängt Auerbach den 1. FC Lok Leipzig zum Test. Zum nächsten Regionalliga-Heimspiel kommt am 15. August Aufsteiger Schönberg ins Vogtland. kare



Prospekte