• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Bereit für Fragen der Fans

Handball SV 04 Oberlosa beim OB-Pokal Zweiter

Plauen. 

Plauen. Viel Gesprächsstoff, neue Erkenntnisse und einige offene Fragen gab es nach dem 7. Pokal des Oberbürgermeisters. Die Handballer vom HC Elbflorenz Dresden II hatten das Turnier gewonnen. Der SV 04 Oberlosa wurde Zweiter und der HC Einheit Plauen war am Ende Fünfter.

Beide Vereine laden am kommenden Wochenende ein. Und zwar hat der SV 04 Oberlosa am kommenden Freitag, seine Saisoneröffnung mit öffentlicher Pressekonferenz anberaumt. Abteilungsleiter Rico Michel kündigt folgenden Ablauf an: "Ab 17.30 Uhr gibt es ein öffentliches Training mit der Oberliga-Mannschaft in der Kurt-Helbig-Halle. Um 19.15 Uhr wird das Mannschaftsfoto geschossen.

Vollgepacktes Programm

Und 19.30 Uhr beginnt eine öffentliche Pressekonferenz im Sportlerbistro inklusive Vorschau auf die neue Saison sowie der Vorstellung des Spielerkaders beziehungsweise der Neuzugänge", informiert Rico Michel. Der HC Einheit Plauen lädt nur wenige Stunden später - am Samstag, 10 Uhr, in die Einheit-Arena auf der Wieprechtstraße 11 ein. "Nach der Pressekonferenz findet im Anschluss ein öffentliches Training statt", lässt Sabrina Lukas vom geschäftsführenden Einheit-Vorstand wissen.

Rückblick

Insgesamt präsentierte sich der gastgebende SV 04 Oberlosa beim OB-Pokal in vier Spielen a 30 Minuten sehr ordentlich. Natürlich lag aus Sicht der 248 Zuschauer der Fokus auf dem Plauener Stadt-Derby. Das gewannen die Oberlosaer zwar mit 20:13 gegen den HC Einheit deutlich. "Aber wir haben eine 9:5-Führung aus der Hand gegeben und den 9:9-Ausgleich zugelassen", monierte Petr Hazl, der zugleich viel Positives zu sehen bekam.

Spontaner Trainerwechsel

Unter anderem parierte der wiedergenesene Torwart Max Flämig zehn Einheit-Würfe. Philip Trommer-Ernst (6 Treffer) war nicht zu halten und Neuzugang Marc Multhauf (4), Paul Richter (4) sowie Linus Roth (3) scheinen ebenso in sehr guter Verfassung zu sein. Petr Hazl und Richard Wander sehen "unseren Kader insgesamt auf einem guten Weg, wenngleich wir zum Beispiel beim 11:12 gegen Elbflorenz II gesehen haben, dass Training und Wettkampf zwei verschiedene Paar Schuhe sind."

Der Lokalrivale HC Einheit Plauen überraschte derweil am Samstag in der Kurt-Helbig-Sporthalle gleich mehrfach. Als ungewöhnlich darf man die Tatsache betrachten, dass Neu-Trainer Michel Wiesend zwei Wochen vor Saisonbeginn im Urlaub weilte. Die gebuchte Ferienreise konnte der Coach offenbar familiär und berufsbedingt nach der Blitz-Verpflichtung nicht mehr verschieben, sodass mit Assistent Jan Richter und dem verletzten Maximilian Krüger zwei Trainer-Neulinge die Betreuung des Einheit-Teams übernahmen.

Turnierabsage stand im Raum

Die Rot-Weißen erwartet nach der Last-Minute-Rettung in der Abstiegs-Relegation kommende Saison vermutlich ein noch schwierigerer Kraftakt. Zum OB-Pokal stand wegen akuter Personalnot sogar eine Turnierabsage im Raum. Wieder ziemlich schwer verletzt hat sich Rückraumschütze Pascal Wolf. Der 22-Jährige war im Training umgeknickt, er läuft jetzt an Krücken und die genaue Diagnose steht noch aus. Zum Saisonstart ebenso ausfallen wird Kreisläufer Franz Zobirei. Der 28-jährige Bundespolizist gehört berufsbedingt nicht mehr zum Kader. Trotzdem schlug sich Einheit mit nur acht Feldspielern wacker.

Unter anderem stellte der HCE mit Martin Danowski (17 Treffer) den Torschützenkönig. Am Ende durfte der Plauener Christoph Hagen Märtner, der berufsbedingt in Dresden lebt und beim HC Elbflorenz II spielt, den 7. Pokal des Oberbürgermeisters in Empfang nehmen. Die Landeshauptstädter hatten alle vier Spiele gewonnen. OB Ralf Oberdorfer überreichte zudem die Trophäen des besten Spielers (Oskar Emanuel) und des besten Keepers (Jan Vogt) an Akteure vom Turniersieger. Bester Torjäger war Martin Danowski vom HC Einheit. Turnier-Chef Rico Michel durfte sehr zufrieden sein.

Tabelle: 1. HC Elbflorenz Dresden II 8:0 Punkte | 2. SV 04 Oberlosa 6:2 Punkte | 3. SV Anzing 2:6 Punkte | 4. ZHC Grubenlampe Zwickau 2:6 Punkte | 5. HC Einheit Plauen 2:6 Punkte.



Prospekte