• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Chemnitz

Betrunkene randaliert in Plauener Notaufnahme

Blaulicht Unmut über eine anstehende Behandlung führt zu Sachbeschädigung.

Plauen. 

Am Donnerstagnachmittag kam es zu einem Polizeieinsatz in der Rettungsstelle in der Reichenbacher Vorstadt, weil hier eine 52-jährige Deutsche aus Wut über die anstehende medizinische Behandlung anfing in der Notaufnahme zu randalieren. Als diese dann durch das Klinikpersonal nach draußen in den Innenhof gebracht wurde, warf sie einen Stein durch eine Verbindungstür aus Glas und verursachte so einen Sachschaden von etwa 200 Euro. Erst die eintreffenden Beamten konnten die Lage beruhigen. Bei der Tatverdächtigen wurde eine Atemalkoholkonzentration von 1,5 Promille festgestellt. Nachdem ihre medizinische Behandlung abgeschlossen war, blieb sie im Krankenhaus, um auszunüchtern und muss sich weiterhin wegen des Verdachts der Sachbeschädigung verantworten.