• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Bio-Hofladenbetreiber lockt zum ersten Waldmarkt nach Grünheide

Veranstaltung Erstmalig wird das Event stattfinden

Grünheide. 

Grünheide. Premiere! Bio-Hofladen-Betreiber Jörg Teichmann ist ja bekannt dafür, dass er auch kurzfristig etwas auf die Beine stellen kann. Jüngstes Beispiel war der Vatertag. Als andere noch zögerten, machte der findige Händler unter Corona-Bedingungen Nägel mit Köpfen. Als einer der wenigen Veranstalter im Vogtland lud der unter Beachtung der Hygienevorschriften zum Markttreiben auf sein Gelände an der Waldhofstraße ein. Der Plan ging auf. Nun folgt die Fortsetzung.

Start ist am 3. Juli!

Diesen Samstag organisiert der Geschäftsmann erstmalig einen Waldmarkt. Zwischen 9 und 13 Uhr können sich die Besucher an den Ständen umsehen. "Bei Bedarf verlängern wir auch." Für seine Idee konnte der Veranstalter schon einige Direktvermarkter aus der Region begeistern. So locken die teilnehmenden Händler beispielsweise mit frischem Brot aus dem Holzbackofen, Ziegenmilch-Eis, fruchtiger Bowle sowie würzigen Oliven- und Frischkäsesorten. Außerdem ist der Hofladen Grünheide in der Waldhofstraße 27 in 08209 Auerbach/Vogtland geöffnet. Die Holzkohle für den Grillmeister steht auch schon bereit. In den zurückliegenden Tagen hat sich im Areal mit herrlicher Sichtachse ins Erzgebirge einiges getan.

Jeden ersten und dritten Samstag im Monat

Mit Hilfe von Fördermitteln ließ der Gastgeber, der auch ein Vier-Sterne-Ferienhaus vermietet, den gesamten Zufahrtsbereich inklusive Stellplätze für Wohnmobile barrierefrei gestalten. "Da fahren wir die gleiche Strategie wie der benachbarte Waldpark Grünheide." Der über die Region hinaus beliebte Ferienpark ist nur einen Katzensprung vom Hofladen entfernt. Der neue Markt soll sich etablieren und künftig von April bis Oktober jeden ersten und dritten Samstag im Monat stattfinden.