• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Der VFC Plauen hat eine neue Fanlounge!

Fußball Die Anhängerschaft richtet sich im Vogtlandstadion ein

Plauen. 

Plauen. Im Frühjahr letzten Jahres sicherte sich der VFC Plauen mit dem Gewinn des Vereinswettbewerbes "Deine Energie für Deinen Verein" die Prämie in Höhe von 2.000 Euro. Die Stadtwerke Strom Plauen honorieren Jahr für das Vereinsengagement in Plauen. Wichtig ist dabei dem Geschäftsführer Pter Kober die Nachhaltigkeit. "Für uns war dieses Geld das Startkapital für die Entstehung der Fanlounge auf dem Gelände des Vogtlandstadions", erzählt Marcus Mosch von der Badkurve. In der langen spielfreien Corona-Zeit nahmen die Ultras der Badkurve das Projekt in Angriff. Der legendäre Kiosk zwischen Gegengerade und Gästeblock wurde entkernt, Wände wurden gestrichen und Einrichtung besorgt. Entstanden ist ein moderner Barbereich und auch auf dem Außengelände hat sich einiges getan. Palettenmöbel und ein kleiner Kinderspielplatz laden jetzt Jung und Alt zum Verweilen ein.

"Das habt ihr richtig gut gemacht!"

Für ein Dankeschönfoto hatte der VFC jetzt die Stadtwerke-Vertreter eingeladen. "Ihr sollt sehen, was draus geworden ist! Die Vision der Badkurve ist es, mit der neuen Lounge einen Anlaufpunkt für alle VFC-Fans zu schaffen. Wir wollen Fans, Mannschaft und Offizielle zusammenbringen, um das Vereinsleben zu stärken. Die Fanlounge ist dafür ein idealer Anlaufpunkt", erzählt Marcus Mosch weiter. Ganz viel hat sich beim VFC verändert. Wenngleich noch immer im ehrenamtlichen Bereich zu wenige Leute mit anpacken. Am Beispiel der Ultraszene sieht man, was möglich ist. Nach dem Auftaktspiel gegen Union Sandersdorf wurde die Fanlounge eröffnet und sie ist seitdem Anziehungspunkt für die gelb-schwarze Fangemeinde. "Mit unserem Preisgeld hat die Badkurve ein nachhaltiges Projekt umgesetzt, welches der Gemeinschaft zugute kommt. Hier ist in Eigenleistung ein tolles Ergebnis entstanden", freut sich Peter Kober. VFC-Präsident Thomas Fritzlar, die Vorstände Petra Dick und Eric Holtschke, Geschäftsstellenleiterin Silja Schumann sowie Chef-Trainer Robert Fischer und Assistent Tommy Färber freuten sich riesig über das Lob von Stadtwerke-Pressesprecherin Mandy Wolf: "Hier fühle ich mich sogar als Mama wohl, wenn ich den kleinen Spielplatz sehe. Das habt hr richtig gut gemacht!"