• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Gästehaus in Grünheide steht vor umfassender Sanierung

Waldpark Besucherzahlen im dritten Quartal stimmen optimistisch

Grünheide. 

Grünheide. Kurz vor dem Ende der Herbstferien in Sachsen blickt Waldpark-Chef Joachim Otto zufrieden auf die Gästezahlen in den vergangenen Wochen. "Das dritte Quartal war so gut wir vor Corona." Dieser Trend scheint sich auch nächstes Jahr fortzusetzen. "Für 2022 haben wir schon viele Buchungen", verriet Otto. Im Vergleich zu 2019 liege man übers gesamte Jahr gesehen allerdings deutlich unter den gewohnten Zahlen. Otto sprach von einer 60-prozentigen Auslastung des Ferienparks.

Sanierung beginnt im November

Umso erfreulicher ist, dass im November mit der Sanierung vom Gästehaus "Reichenbach" begonnen werden kann. Unlängst flatterte der Fördermittelbescheid ein. Insgesamt soll das Gebäude mit über einer Million Euro auf Vordermann gebracht werden. Die Zuwendung über den Kommunalen Sozialverband Sachsen beträgt rund 920.000 Euro. Der erhöhte Fördersatz von 90 Prozent wurde vor dem Hintergrund der durch die Pandemie verursachten negativen Entwicklungen im Landtag beschlossen. Das Gebäude ist das letzte unsanierte Gästehaus im Waldpark-Areal. Laut den Planern beginnt die Baumaßnahme im November und wird voraussichtlich im Mai nächsten Jahres beendet sein. Fast fertig ist der neue Seilbahn-Parcours inklusive Tubing-Anlage im Kletterpark. Freigegeben ist bereits der neue multifunktionale Asphaltweg, der von Rollstuhlfahrern, Inlineskatern und im Winter auch als Loipe genutzt werden kann. Geplant ist zudem ein Wasserbecken für den Brandschutz, das auch als kleines Schwimmbecken genutzt werden könnte.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!