• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Nordhorns Partnerschaftskomitee feiert und Reichenbach gratuliert

Partnerschaft Festakt zum 50-jährigen Bestehen

Reichenbach. 

Reichenbach. Eine kleine, dreiköpfige Delegation aus Reichenbach mit der Vorsitzenden des Partnerschaftskomitees Chris-Dore Trampel an der Spitze reiste kürzlich in die Partnerstadt Nordhorn in Niedersachsen.

50-jähriges Bestehen

Das dortige Partnerschaftskomitee blickte letztes Jahr auf sein 50-jähriges Bestehen zurück, jedoch konnte das Jubiläum pandemiebedingt erst dieses Jahr mit einem Festakt begangen werden. Die Reichenbacher gratulierten herzlich.

Erste Partnerschaftsverträge

Noch weiter in der Vergangenheit liegen die ersten beiden Partnerschaftsverträge, welche die Stadt Nordhorn geschlossen hat. Bereits 1963 wurden Partnerschaften mit dem französischen Montivilliers und dem niederländischen Coevorden geschlossen. Ziel dabei war es, die Aussöhnung mit den vormals durch das Deutsche Reich besetzten Gebieten voranzutreiben und das gegenseitige Verständnis zwischen den Nationen zu fördern.

Zwei weitere Städtepartnerschaften der Stadt Nordhorn folgten 1989 mit Reichenbach im Vogtland und 1995 mit Malbork in Polen. Im April 2010 wurde der jüngste Partnerschaftsvertrag mit der Stadt Rieti in Italien unterzeichnet.

Spannende Themen beim Workshop

Der Geist in der grenznahen Stadt Nordhorn ist dabei von dem Ansinnen geprägt, die europäische Integration durch zwischenmenschliche Begegnungen gewissermaßen von der Basis aus Wirklichkeit werden zu lassen. Doch wie schaut die Städtepartnerschaft der Zukunft aus? Welche Erwartungen knüpfen die einzelnen Städte an ihre Partnerstädte? Wie lassen sich jüngere Menschen für die Arbeit der Partnerschaftskomitees begeistern? Zu diesen Fragen wurde sich im Nordhorner Ratssaal im Rahmen eines Workshops und während verschiedener Veranstaltungen rege ausgetauscht.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!