• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Protest gegen Impfpflicht in Rodewisch: Mediziner und andere Personen zünden Kerzen vor dem Rathaus an

Demo Bürgermeisterin sucht Gespräch mit Demonstrierenden

Rodewisch. 

Rodewisch. Am Sonntagabend gegen 17 Uhr gingen etwa 350 bis 400 Personen durch Rodewisch demonstrieren. Die Demonstration staretet an der Rodewischer Schlossinsel und verlief über die Auerbacher Straße bis zum Rathaus. Am Rathaus haben Teilnehmer Kerzen aufgestellt. Einige Demonstranten aus dem medizinischen Bereich legten Kopien von ihrem Staatsexamen oder Facharbeiter in den Briefkasten oder auf dem Boden ab.

 

Bürgermeisterin war mit vor Ort

Die Rodewischer Bürgermeisterin Kerstin Schöniger war vor Ort und versuchte mit den Teilnehmern ins Gespräch zu kommen. Einige erklärten ihren Standpunkt, manche behaupteten, dass die Impfpflicht durch das Rathaus umgesetzt werden soll und andere fanden es gut, das die Bürgermeisterin mit vor Ort war. Unter den Demonstranten waren Selbstständige, Optiker, Immobilienmakler, Pflegekräfte und auch Erzieher. Der Demonstrationszug löste sich schnell wieder auf. Die Polizei musste nicht eingreifen.

 "Ich habe erfahren, dass am Sonntagabend eine Demo in Richtung Rathaus stattfinden soll und dass die Demonstranten aufgefordert wurden, die Abschlüsse ihrer medizinischen Berufe im Rathaus Briefkasten einzuwerfen. Das hat mich natürlich neugierig gemacht, insofern bin ich mit vor Ort gewesen. Ich habe gehofft, dass ich vielleicht mit dem einen oder anderen ins Gespräch kommen kann", so das Stadtoberhaupt. Diese Gelegenheit ergab sich während der friedlichen Demonstration in der Folge dann auch.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!