• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Schwerer Crash in Pöhl: Motorradfahrer nach Unfall verstorben

Blaulicht Vorausfahrende Autos hatten stark gebremst

Pöhl OT Herlasgrün. 

Pöhl OT Herlasgrün. Zu einem tragischen Verkehrsunfall kam es am Samstagmittag auf der Staatsstraße 298 Treuen - Herlasgrün.

Ein 48-jähriger Deutscher war mit seinem PKW VW in Richtung Herlasgrün unterwegs, als er bemerkte, dass er sich verfahren hatte. Nach einer langgezogenen Rechtskurve wollte er zum Wenden nach links in einen Feldweg abbiegen und bremste stark ab. Der 54-jährige Fahrer eines nachfolgenden PKW Opel musste ebenfalls stark bremsen und wollte rechts vorbeifahren. Mehrere nachfolgende Motorradfahrer versuchten den beiden Autos auszuweichen.

Dabei prallte ein 58-Jähriger mit seinem Krad Yamaha auf den abbiegenden VW. Er erlitt dabei schwerste Verletzungen, denen er später im Krankenhaus erlag. Ein weiterer Kradfahrer stürzte, blieb aber unverletzt. Der Fahrer des PKW VW verletzte sich leicht.

Durch umherfliegende Fahrzeugteile wurde auch der PKW Opel beschädigt. Es entstand Sachschaden von insgesamt 38.000 Euro. Die Straße war für vier Stunden voll gesperrt.