So wollte es das Navi: 16-Jähriger mit dem Fahrrad auf der A72

Wilde Fahrt Wäre es nicht so gefährlich, könnte es eine echte Love-Story sein

Reinsdorf. 

Am Dienstagabend, gegen 18 Uhr klingelten die Telefone der Polizei. Gemeldet wurde von mehreren Personen, dass auf der A72, kurz nach der Anschlussstelle Zwickau-Ost ein junger Mann mit seinem Fahrrad auf der Standspur fährt. Er legte dort bereits vier Kilometer zurück, bevor er von der Polizei gestoppt wurde. Als Grund für seine gefährliche Autobahnfahrt nannte der 16-jährige Radfahrer, dass er zu seiner Freundin nach Oelsnitz (Erz.) wollte. Nachdem er fälschlicherweise mit dem Zug auf dem Bahnhof in Zwickau landete, gab er ihre Adresse in eine Navigations-App ein und folgte der angezeigten Strecke brav. Dass die App ihn über die Autobahn lenkte, schien ihn nicht zu stören. Die Polizisten verständigten seine Mutter, die dem Jugendlichen eine Standpauke bot. Anschließend luden die Polizisten den 16-Jährigen und dessen Fahrrad in den Funkwagen und brachten ihn wohlbehalten zu seiner Freundin.